Westfalenpost vom 2.8.2013

Hobby-Autor Rolf Esser liebt Sprünge vom Gestern ins Morgen

 

65-Jähriger bringt seinen zweiten Roman „Anselm und Neslin in Raum und Zeit" heraus. In drei Versionen erhältlich

Der Hagener Autor Rolf Esser mit seinem neuen Roman.         Foto: Michael Kleinrensing

Von Yvonne Hinz

 

Hagen. Zeitsprünge - aber nicht zu kleine - scheint er zu lieben: Rolf Esser, der jüngst seinen zweiten Roman mit dem Titel „Anselm und Neslin in Raum und Zeit" herausgebracht hat. Und das, obwohl seine Wurzeln doch eher im Bereich Sachbuch liegen...

Der 65-Jährige, der bis vor 15 Jahren an der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule als Lehrer tätig war, erstellte zwei Jahrzehnte lang Unterrichtsmaterial und Fachliteratur für Schulbuchverlage. Bis ihn im vergangenen Jahr die Lust am freien Schreiben packte. Das Ergebnis: sein literarisches Erstlingswerk „Anselm und Neslin", erschienen Ende 2012.

Der Roman handelt von zwei Kindern und spielt im Spätmittelalter (um 1350).

Und der Inhalt des neuen Werks? „Da leben Anselm und Neslin - mittlerweile beide 19 Jahre alt und miteinander verheiratet - anfangs ebenfalls im Mittelalter. Durch ein traumatisches Ereignis in Ägypten gerät Anselm jedoch in eine neue Zeit - in eine weit fortgeschrittene Zivilisation im Jahre 2290", erzählt Rolf Esser. Auch Neslin werde dorthin gebeamt, dann geschehe eine Menge Rätselhaftes, aber  zum Schluss  würden beide wieder ins Mittelalter zurückkehren. „Ihr Freund Adam bleibt allerdings in der Zukunft und heiratet dort."

 

Mix aus Science-Fiction und Fantasie

Der Nachfolgeband ist eine Mischung aus Science-Fiction und Fantasie, „aber auf Basis der anerkannten Quantentheorie könnte alles möglich sein", unterstreicht der Hobby-Autor. Ob „Anselm und Neslin in Raum und Zeit" in einem dritten Roman fortgesetzt wird? „Es könnte schon eine Trilogie werden - mal schauen", lässt sich Rolf Esser noch nicht in die Karten schauen. Eine vage Idee hat der 65-Jährige aber schon: „Man könnte den Inhalt des ersten und zweiten Buches toppen, in dem man Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mit einer Art Gegensprechanlage verbindet", sinniert der kreative Schreiber.

Der neue Roman wird vom Tredition-Verlag Hamburg herausgegeben und liegt in drei Versionen vor - als Hardcover, (ISBN 978-3-8495-5001- 1), als Paperback und als E-Book zum Preis von 27,80 Euro, 21 Euro bzw. 7,90 Euro.